Krampfaderbehandlung am DERMATOLOGIKUM HAMBURG



Die Gefäßabteilung des Dermatologikum Hamburg ist hochspezialisiert in der schonenden, minimal-invasiven Behandlung von Krampfadern. Bei dieser Behandlungsform werden die erkrankten Venenabschnitte mit speziellen Radiallaser- oder Radiofrequenzkathetern von innen (=endovaskulär) verschlossen, und anschließend vollständig vom Körper abgebaut.Jährlich führen wir über 4000 solcher endovaskulären Eingriffe durch. Unsere Fachärzte haben jahrelange Erfahrungen sowohl in der chirurgischen Behandlungsform als auch in der endovaskulären Therapie. Durch unsere endovaskuläre Technik und der Verwendung der jeweils aktuellsten Systeme erreichen wir optimale Langzeitergebnisse.

Die endovaskuläre Behandlung ist dabei schonender und schmerzärmer als die herkömmliche Operation mit chirurgischen Schnitten und dem Herausziehen (=Stripping) der erkrankten Vene. Es treten praktisch keine Blutungskomplikationen und Wundheilungsstörungen auf. Das Tragen von Kompressionsstrümpfen ist in den meisten Fällen nicht erforderlich, und Alltagsaktivitäten und berufliche Tätigkeit können praktisch sofort wieder aufgenommen werden.

Unsere Behandlungsmethoden
Die in der Gefässabteilung des DERMATOLOGIKUM HAMBURG praktizierten Behandlungsmethoden mit dem Katheter sind sanfte Verfahren, bei denen die Venen von innen behandelt werden. Der Katheter wird dabei durch die Vene geführt.

Zum Einsatz kommen je nach Befund: Radiofrequenzkatheter und Radiallaser


WordPress Image Lightbox Plugin