Endovaskuläre Venenchirurgie

Bei der endovaskulären Venenchirurgie handelt es sich um ein minimal-invasives Verfahren zur Behandlung des Krampfaderleidens.
Es wird durch einen kleinen Hautstich unter Ultraschallkontrolle ein Katheter in die erkrankte Vene eingeführt. Große Hautschnitte und ein komplettes Herausziehen der Vene entfällt. Somit ist das Verfahren sehr schonend und weist ein gutes ästhetisches Resultat auf.
WordPress Image Lightbox Plugin